SRT - Thermografie

Thermographie

Mit der Falschfarbendarstellung einer Wärmebildkamera können Austrittsstellen von Leitungswasser zuverlässig und oft auf den cm genau bestimmt werden.

Die Wärmebildkamera macht sich dabei den Umstand zu Nutze, dass austretendes Wasser einen Temperaturunterschied zur Umgebung aufweist. Dies vereinfacht die Leckortung insbesondere an verdeckten Stellen.

Weiterhin wird die Thermografie eingesetzt, um den Verlauf von Fußbodenheizungen zu bestimmen, damit bei Setzung von Kernbohrungen keine unnötigen Beschädigungen auftreten.

SRT - Geophon

Geophon

Ein Geophon wandelt Bodenschwingungen in Spannungssignale um.

Damit können Bruchstellen in Wasserdruckleitungen sichtbar gemacht und aufgespürt werden.

Mit dem Bodenmikrophon kann die Leckage punktgenau geortet werden.

SRT - Tracergas

Tracergas-Messverfahren

Die für die Leckage in Frage kommenden Leitungen werden zunächst entleert und anschließend mit einem ungiftigen und nicht brennbaren Prüfgas befüllt. Sobald das Gas aus einer Leckagestelle austritt, durchdringt es sämtliche Baumaterialien auf seinem Weg nach oben. Dabei kann es mit Gasdedektoren schon in geringster Konzentration nachgewiesen werden.

Die Leckstelle kann dann hervorragend eingegrenzt werden.

SRT - Leckortung

Leckortung